Orgel St. Stephan

Die Orgel der St. Stephan-Kirche wurde 1962 von der Bonner Orgelbaufirma Klais als opus 1244 erbaut. Der Entwurf des freistehenden Orgelgehäuses stammt vom Architekten der Kirche, Joachim Schürmann, und korrespondiert mit ihrem hoch aufstrebendem, klar strukturierten Aufbau aufs beste mit der Gesamtarchitektur des Gotteshauses. Dem vertikalen Zug von Gehäuse und Prospekt setzt die horizontale Hauptwerks-Trompete einen kräftigen Akzent entgegen. Die 22 Register der Orgel stehen auf mechanisch angespielten Schleifladen, die Registertraktur ist elektrisch.

Orgel Stephan.jpg

Orgel St. Albertus Magnus

Die Orgel der Albertus Magnus Kirche ist ein Serieninstrument der 1950er Jahre. Schon in den 60er Jahren plante man eine Erweiterung, weil die Orgel klanglich dem Raum und den Aufgaben nicht genügte. Daran hat sich nichts geändert. Abgesehen von musikalischen Defiziten werden Technik und Materialien der Nachkriegszeit immer mehr zum Problem: Die Elektrik ist nicht mehr sicher, es gibt irreparable Schäden, Register lassen sich nur erschwert stimmen oder sprechen nicht mehr richtig an und so weiter … Doch nun ist eine Lösung in Sicht!

Die neue Orgel

Es ist ein Glücksfall, wie es ihn nur einmal gibt: Der Gemeinde ist es gelungen, die nicht mehr benutzte Orgel der Universitäts-Aula zu erwerben. Das Instrument der Hannoveraner Firma Furtwängler und Hammer von 1934 ist ein bedeutendes Instrument für die Orgelgeschichte der Stadt Köln. Mit seinen 42 Registern ist es doppelt so groß wie unsere jetzige Orgel und eröffnet musikalisch und klanglich neue Welten!

Optisch bleibt unser vertrautes Bild erhalten: Aus denkmalpflegerischen Gründen wird das neue Instrument hinter den Prospekt der alten Orgel gesetzt.

Wir freuen uns, dass über das Orgelprojekt außerdem eine Zusammenarbeit mit dem Collegium musicum der Universität zustande kommen wird.

Wie geht es weiter?

Die Aula-Orgel wurde bereits durch die Orgelbaufirma TastenReich abgebaut und im ehemaligen Pfarrsaal von St. Stephan eingelagert. Nach Ostern 2022 beginnt der Abbau der alten Orgel und der Aufbau der neuen. Schätzungsweise im Frühsommer dieses Jahres können wir schon die Einweihung feiern!

Albertus Prospekt

Orgel im Krieler Dömchen

Das „Krieler Dömchen“ Alt St. Stephan ist die Keimzelle unserer Pfarrei. Die zweitälteste Kirche Kölns ist ein lebendiger Ort unseres Gemeindelebens: Messfeiern, Kleinkindergottesdienste, Ökumenische Andachten und die beliebten Sommer-Konzerte finden hier statt. Vor allem aber ist es eine beliebte Tauf- und Traukirche.

Doch was wären die Höhepunkte unseres Lebens ohne festliche und passende Musik und kräftigen Gesang?! Eine fröhliche Taufe, eine festliche Hochzeit oder auch das Abschiednehmen von einem geliebten Menschen?

Leider wird die Orgel im Dömchen diesen vielen Ansprüchen nicht mehr gerecht: Sie ist extrem reparaturbedürftig und klingt dadurch nicht mehr gut. Außerdem ist das Instrument ungünstig und unschön in eine Ecke gequetscht.

Ein Bild zu Vergleich: Ihr Kleinwagen muss zum TÜV, in der Werkstatt erfahren Sie dann aber, dass Sie viel mehr in eine Reparatur investieren müssten, als Ihr Auto wert ist und ohne dass sich das Fahrzeug wesentlich verbessert. Genauso geht es uns: Orgel-Experten geben uns schon lange keinen "TÜV" für die Orgel mehr, eine Reparatur würde den Ist-Wert des Instrumentes weit übersteigen und die bekannten Mängel würden auch nicht beseitigt.

Darum planen wir eine neue Orgel: perfekt abgestimmt auf die Aufgaben und den wunderbaren Raum des Dömchens: „Neue Töne für Alt St. Stephan“!

Helfen Sie uns dabei, dem Raum und den Menschen, die darin ihren Glauben feiern, ein klangvolles und begeisterndes Instrument zu schenken, das sie viele Jahre mit Musik durch das Leben begleiten wird.

Orgel Doemchen

Orgel in St. Thomas Morus  

Das Instrument mit seinen 19 Registern wurde 1966 von der Bonner Firma Johannes Klais Orgelbau erstellt.
Frei im Raum stehend bildet die Orgel den Abschluss des linken Seitenschiffes. Das aus hochwertigem Mahagoni gefertigte Gehäuse wird so ein maßgebliches Gestaltungselement des Kirchenraumes.
Im Februar und März 2017 nahm die Firma „Tastenreich“ aus Pulheim mit hohem Engagement eine dringend notwenig gewordene Sanierung vor. Dabei wurde auch die Disposition behutsam überarbeitet, so dass das Instrument sich heute im bestmöglichen technischen und klanglichen Zustand präsentiert.

Koeln-Lindenthal-St.-Thomas-Morus

Ihr Kontakt zu uns

Pfarrbüro St. Stephan

Bachemer Straße 104a
50931 Köln

Unsere Öffnungszeiten:

Montag 9-12 Uhr
Dienstag 9-12 und 15-18 Uhr
Mittwoch 9-12 Uhr
Donnerstag 9-12 und 15-18 Uhr
Freitag 9-12 Uhr

→ Mehr Infos!

Aktuelles

Sommerfest: Wir alle sind Köln!

25. Juni 2022, 14:00
„Wir alle sind Köln!“ So lautet das Motto des Sommerfestes, zu dem die Willkommensinitiative Netzwerk Integration Lindenthal (NIL) einlädt.
Weiter lesen

Erstkommunion 2023

21. Mai 2022, 10:00
Im Frühjahr 2023 feiern wir die kommende Erstkommunion.
Weiter lesen

Erstkommunion in der Pfarrei

16. Mai 2022, 08:00
Vom 21.-28. Mai feiern wir die Erstkommunion.
Weiter lesen

Social media