Stiftungsfonds St. Anna e.V. Köln-Lindenthal

Im Kölner Stadtteil Lindenthal, unweit des Stadtwaldes, befinden sich zwei besondere Einrichtungen für ältere Damen und Herren: das Seniorenhaus St. Anna sowie das gleichnamige Wohnstift.

Das Seniorenhaus St. Anna bietet moderne Betreuung, Pflege und Serviceleistungen für betagte Menschen. Zurzeit leben hier 118 Damen und Herren. Viele Bewohner kommen aus der näheren Umgebung und können so im hohen Alter in ihrem gewohnten Umfeld bleiben. Das Seniorenhaus St. Anna verfügt über ein ansprechendes Hausrestaurant, eine hauseigene Kapelle sowie eine gepflegte Gartenanlage. Ergänzt wird das stationäre Angebot durch 12 Plätze für Tagespflegegäste.

Im Wohnstift St. Anna an der Herderstraße wohnen Mieterinnen und Mieter in 76 modernen und barrierefreien Wohnungen. Im Seniorenwohnen oder beim Betreuten Wohnen steht, je nach ihren Wünschen und Bedürfnissen, ein umfassender Service zur Verfügung.

Durch die lange Tradition ist das „St. Anna“ in Lindenthal für ältere Menschen zu einem wichtigen Ort der Begegnung, des Austausches und der Kommunikation geworden. Hier kann man sich je nach dem persönlichen Lebensstil entscheiden, ob und wie man auf andere zugeht und sich auf sie einlässt.
 
Engagement, das ankommt ...
Der Umgang mit den Bewohnern des Seniorenhauses St. Anna ist von christlicher Nächstenliebe geprägt. Er basiert zudem auf modernen Erkenntnissen der Pflegewissenschaft. Im Alltag ist das Engagement aller Mitarbeiter für die Bewohner spürbar. Dennoch bleiben manchmal Wünsche offen, die in der Pflegeversicherung keine Berücksichtigung finden.

Hier setzt der Stiftungsfonds St. Anna an, der besondere Leistungen übernimmt, die sinnvoll und wünschenswert sind und vor allem zum „Zuhause-Gefühl“ der Bewohner beitragen wollen. Alle, die diese Ziele befürworten, sind herzlich eingeladen, den Stiftungsfonds St. Anna e.V. durch Spenden zu unterstützen. Eine Zuwendungsbescheinigung wird auf Wunsch gerne ausgestellt.

Beispielhafte Unterstützung
Der Stiftungsfonds St. Anna wurde 2002 mit dem Ziel gegründet, die Lebensfreude der Senioren zu erhalten und zu fördern. Das geschieht zum Beispiel durch die Anschaffung eines Heimtrainers, der altersgerecht eingesetzt wird, oder durch Musiktherapie für Menschen, die auf diese Weise angesprochen und therapiert werden. Beides wurde und wird durch den Stiftungsfonds finanziert. Außerdem gibt er Unterstützung bei Pflege von Gesang und Unterhaltung, bei Ausflügen, Fachvorträgen und Hausfeiern. Darüber hinaus half der Stiftungsfonds auch bei speziellen Projekten wie der Anschaffung von Akustikgeräten für den Annasaal oder die Beschallung der Hauskapelle und förderte die Anschaffung einer neuen Orgel.
 
Unterstützung, die ankommt
Der Stiftungsfonds St. Anna ist ein eingetragener Verein und wurde 2002 gegründet. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

Ziel des Vereins ist die ideelle und finanzielle Förderung der Seniorenbetreuung. Ein Schwerpunkt der Förderung liegt in der Begleitung der Senioren durch betreuende, regelmäßige Gesprächsangebote ehrenamtlicher oder angestellter Mitarbeiter. Darüber hinaus engagiert sich der Stiftungsfonds überall dort, wo besondere Ideen und Anregungen zu mehr Lebensfreude im Alter beitragen.
 
Vorstand:
Dr. Franz Schoser (Vorsitzender)
Dr. Stephanie Kirsch
Dr. Oliver Kliegl
Dr. Manfred Schrader

Stiftungsfonds St. Anna

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE31 3702 0500 0001 1110 00
BIC: BFSWDE33XXX

Ihr Kontakt zu uns

Pfarrbüro St. Stephan

Bachemer Straße 104a
50931 Köln

Unsere Öffnungszeiten:

Montag 9-12 Uhr
Dienstag 9-12 Uhr
Mittwoch 9-12 Uhr
Donnerstag 9-12 und 15-18 Uhr
Freitag 9-12 Uhr

→ Mehr Infos!

Aktuelles

Gemeindefest in Deckstein

30. Juni 2024, 11:15
Am Sonntag, 30. Juni 2024 feiern wir gemeinsam das Ökumenische Gemeindefest in Deckstein.
Weiter lesen

Public Viewing in St. Albertus Magnus

29. Juni 2024, 21:00
Wir laden herzlich ein zum gemeinsamen Public Viewing an St. Albertus Magnus!
Weiter lesen

Friedensgebet Krieler Dömchen

28. Juni 2024, 19:15
Wir laden zum nächsten Friedensgebet im Krieler Dömchen ein.
Weiter lesen

Social media