Förderverein Kita St. Albertus Magnus e.V.

Kita Albertus Magnus

Wir sind Eltern und Erzieher, Großeltern, Freunde und Bekannte unserer Kita-Kinder und deren Familien, und Geschäftsleute aus Kriel.

Unser gemeinsames Ziel ist es, unseren Kindern eine erlebnisreiche Kindergartenzeit zu bescheren, eine Umgebung zu schaffen, in der sie sich angenommen und wohl fühlen, in der sie alle ihre Sinne einsetzen und – vor allem - einfach nur mit ihren Freunden spielen können.

Wir helfen dabei, die Ausstattung der Kita zu erweitern und zu verbessern (Anschaffung von Montessori-Material, Bastelmaterial, Büchern, Spielen u.a.), wir unterstützen kleinere und größere Ausflüge (zuletzt in den Lindenthaler Tierpark, den Zoo, das Deutsche Museum, das Theater Leverkusen) und beteiligen uns an den jährlichen Festen (wie Karneval, Frühlingsfest, Willkommensfest, St. Martin und Nikolaus). Wir springen überall da ein, wo finanzielle und tatkräftige Hilfe gebraucht wird und entwickeln darüber hinaus gemeinsam mit den Erzieherinnen neue Ideen zur Förderung unserer Kinder.

Kurz: Es gibt viel zu tun!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied, jede Spende und jede gute Idee. Mit einem Mindestbeitrag von 12,- EUR im Jahr können Sie dabei sein. 

Spendenkonto des Fördervereins

IBAN: DE39 8306 5408 0004 1575 40
VR-Bank Altenburger Land eG
BIC: GENO DEF1 SLR

Kontakt

Dr. Mona Geringhoff
Vorsitzende des Fördervereins
Suitbert-Heimbach-Platz 5
50935 Köln

Ihr Kontakt zu uns

Pfarrbüro St. Stephan

Bachemer Straße 104a
50931 Köln

Unsere Öffnungszeiten:

Montag: 9-12 Uhr
Dienstag: 9-12 u. 15-17 Uhr
Mittwoch: 9-12 u. 15-18 Uhr
Donnerstag: 9-12 u. 15-17 Uhr
Freitag: 9-12 Uhr

→ Mehr Infos!

Aktuelles

Danke an Frau Kobienia

8. Juli 2021, 08:00
Frau Kobienia ist seit dem 1.7.2021 nicht mehr für unsere Gemeinde tätig. ...
Weiter lesen

Restaurierung im Krieler Dömchen

24. Juni 2021, 08:00
Das Portal des Krieler Doms wird in der nächsten Zeit zwecks Restaurierung ausgebaut!
Weiter lesen

Stellungnahme des PGR zur aktuellen Entwicklung der Kirche

14. Juni 2021, 11:00
Der Pfarrgemeinderat hat sich intensiv mit der aktuellen Entwicklung des Erzbistums auseinander gesetzt.
Weiter lesen

Social media