Weiterführende Informationen und Disposition

Die Orgel in St. Thomas Morus Hohenlind
Das Instrument mit seinen 19 Registern wurde 1966 von der Bonner Firma Johannes Klais Orgelbau erstellt. Frei im Raum stehend bildet die Orgel den Abschluss des linken Seitenschiffes. Das aus hochwertigem Mahagoni gefertigte Gehäuse wird so ein maßgebliches Gestaltungselement des Kirchenraumes. Ungewöhnlich ist dabei die Position des Spieltisches hinter dem Instrument; der Organist kann das Geschehen am Altar sehr gut verfolgen, hat aber keinen (Blick)Kontakt in den eigentlichen Kirchenraum. Nach gut fünfzig Jahren war eine Sanierung dringend nötig geworden. Im Februar und März 2017 brachte die Firma „Tastenreich“ aus Pulheim die Orgel mit hohem Engagement auf den neuesten Stand. Neben diversen Reparaturen (z. B. von eingesackten Pfeifenfüßen oder defekten Pfeifen), einer Gesamtreinigung sowie Arbeiten an der Elektrik und Windversorgung wurde auch der Wunsch nach etwas moderateren Klängen umgesetzt. Denn klanglich entsprach die Orgel voll dem neobarocken Zeitgeist, mit ungewöhnlichen (aber eher nutzlosen) Registern und einer „steilen“ Disposition. An einigen Stellen wurden Register umgestellt und der Gesamtklang damit schon entschärft, an anderen Stellen wurde dieses Ziel durch intonatorische Eingriffe umgesetzt.

Disposition
I. Manual Hauptwerk:        II. Manual Unterwerk:       Pedal:      
Principal 8' Holzgedackt 8' Subbass 16'
Rohrgedackt 8' Quintade 8' Oktavbass 8'
Oktave 4' Spillpfeife 4' Bassflöte 8'
Superoctave 2' [1] Nasard 2 2/3'[3] Choralflöte [6]
Sesquialter 1-2f [2] Flöte 2' [4] Fagott 16'
Mixtur 4f Terz 1 3/5' [5]
Quinte 1 1/3' I/P
Musette 8'II/P
TremulantII/I


Mechanische Spiel-, elektrische Registertraktur fünf freie Kombinationen (Fußtritte)
[1] umgesetzter Principal 2' aus UW
[2] original mit Septime 1 1/15', hochgebänkt in den rückwärtigen Prospekt (!)
[3] neu, anstelle der originalen Cymbel 3f
[4] umgesetztes Gemshorn 2' aus HW
[5] ab b°, original None 8/9', aufgerückt
[6] original Piffaro 2f mit Quintade 2'

Ihr Kontakt zu uns

Pfarrbüro St. Stephan

Bachemer Straße 104a
50931 Köln

Unsere Öffnungszeiten:

Montag 9-12 Uhr
Dienstag 9-12 Uhr
Mittwoch 9-12 Uhr
Donnerstag 9-12 und 15-18 Uhr
Freitag 9-12 Uhr

→ Mehr Infos!

Aktuelles

Gemeindefest in Deckstein

30. Juni 2024, 11:15
Am Sonntag, 30. Juni 2024 feiern wir gemeinsam das Ökumenische Gemeindefest in Deckstein.
Weiter lesen

Public Viewing in St. Albertus Magnus

29. Juni 2024, 21:00
Wir laden herzlich ein zum gemeinsamen Public Viewing an St. Albertus Magnus!
Weiter lesen

Friedensgebet Krieler Dömchen

28. Juni 2024, 19:15
Wir laden zum nächsten Friedensgebet im Krieler Dömchen ein.
Weiter lesen

Social media